Rock am Ring 2003

Die alten Berichte von der scythes-Website

Rock am Ring 2003

Postby passenger » 2010-07-18 14:30

von -scythes*GunGottErnesto-

Rock am Ring 2003

Am Freitag, den 06.06.2003 hiess es für Cauchy und mich get ready to rock - festival time!
Am Vormittag gegen 11Uhr kam er mich mit seinem voll bepackten Corsa abholen, damit wir endlich den Metzger, Erazor, Jungle & Co., die Donnerstag Nacht schon am Ring ihr und unser Zelt aufgeschlagen hatten, zu "joinen" :D.
Nach dem wir die Autobahnausfahrt Lichtenbusch wegen zu viel Gelaber verpasst hatten beschlossen wir nicht auf der Autobahn zu wenden, sondern durch Belgien zu fahren. Die Strecke kannten wir ja aus alten Bundeswehrzeiten noch sehr genau. Kurz in Gerolstein am McDonalds halt gemacht und dann straight on zum Ring.
Wir hatten keinerlei Staus und kamen direkt zu unserem Parkplatz und nach ein paar Telefonaten, kurzer erneuter Parkplatzsuche und ein wenig Schlepperei saßen wir beim ersten Becks auf unseren Campingstühlen in der prallen Sonne :-). Der erste Eindruck war einfach nur gigantisch, da ich noch nie so viele Autos und so viele Zelte auf einem Haufen gesehen habe.

Bevor es zum Gelände gehen sollte, warteten wir noch auf den Georg, der mit dem Zug anreiste, sowie auf Krieger und Bloodhound, die ebenfalls später nachkommen sollten. Während dessen erfuhren wir, dass |kami|kimbel + |kami|xaven zufällig auf dem selben Campingplatz waren, wie wir und dazu nur 30Meter Luftlinie entfernt ihre Zelte aufgeschlagen hatten. Was für ein Zufall. Die beiden kamen dann auch mal vorbei und wir nutzen die Zeit für ein kleines Foto :-).


Irgendwann kamen die anderen dann mal - leider hatten wir zu diesem Zeitpunkt schon Within Temptation und Lifehouse verpasst - und wir machten uns nach einer kleinen Stärkung auf zum Gelände. Unser erstes Konzert war Die Happy. Vom über 40minütigen Bergauf und Bergab bis zum Ring und von unserer Odysee für den Erwerb der Zugangsbändchen will ich gar nichts erzählen. Die Happy war auf jeden Fall super, nicht nur wegen den n1 Argumenten der Frontfrau - war echt super Stimmung und n1 Mucke.

Danach haben wir hier und da mal reingehört ( theory of a deadman haben z.B. im Talentforum ganz gut Krach gemacht :) ) bis es zum Tageshöhepunkt (für mich) kommen sollte.
Iron Maiden haben einen ziemlich geilen Auftritt hingelegt. Mit ein wenig mehr Textkenntnis und einem Platz weiter vorne wäre es wohl noch cooler gewesen. Run to the Hills, 666-Number of the Beast, Iron Maiden, Bring your daughter to the slaughter und last but not least Fear of the dark haben unglaublich gerockt. Und das wurde von Minutenlangen Maiden-Sprechchören honoriert, so dass sogar Bruce Dickinson sich hinsetze, um erfürchtig den Sprechchören zu lauschen bevor er zur Zugabe schritt :D.


Fear of the dark war auf jeden Fall einer von 3 Höhepunkten.




Nach dem Rückmarsch und ein wenig grillen, bin ich dann sofort ins Bett gefallen. Morgens um 7:30 aufgewacht. Konnte eh nit mehr pennen. Mucke überall, ansteigende Hitze und Typen mit Hupen, Sirenen und k.a. was noch (Zitat eines "Nachbarn": Ihr mit Eurer aufgesetzten guten Laune geht mir tierisch aufn Sack ß Recht hatte der Mann :]). Direkt zwei Pils gezischt, weil morgens waren die wenigstens noch nicht kochend heiss.


Mittags waren wir im Freibad zum Duschen.



Leider haben wir Emil Bulls und Clawfinger verpasst, aber bei der Affenhitze wären wir eh nie angekommen. Auch am späten Nachmittag war es noch so heiss, dass man seine Kleidung fast auswringen konnte.

Gegen Abend haben wir uns Apocalyptica angehört. Sehr beeindruckend, was die für einen Skill am Cello haben. Am besten Gefiel die Zugabe eines klassischen Stückes (Zitat: We are some classical assholes), sowie die Interpretation des Metallica Klassikers Enter Sandman, wo das Publikum geschlossen den Gesang übernahm.


Danach kam Evanescense. Dabei standen wir etwas abseits an einem Bierwagen :D.





Musikalisch eher durchschnitt, da die Sängerin mit Abstand der beste Teil der Band ist. Insgesamt aber Dank Amy Lee zu recht auf der Center Stage. Ausserdem fand ich es sehr rührend, dass sie ab 15Minuten vor Ende des Auftritts nur noch vor Freude geweint hat. Sie verliess die Bühne mit den Worten: "Thank you for the greatest moments of our live". Kein Wunder. Vom Noname vor wenigen Monaten und Talentforum zu #1 Hit in USA und Europa sowie dem ersten Konzert vor ca. 40000 Menschen.

Doch das sollte schnell zu Schall und Rauch werden. Audioslave folgte Evanescense auf die Bühne. Ich sage nur "WAHNSINN". Die Truppe, bestehend aus dem ehemaligen Soundgarden Sänger und RatM, rockte alles weg. Sie begannen mit einer Coverversion(!!) des aktuellen White Stripes Hits "Seven Nation Army" und ich ärgere mich schwarz, dass es dieses Lied nicht als Live-Audioslave Version gibt :*(.
Der Metzger sieht das wohl genauso, schließlich saß er am Sonntag morgen immer noch diesen Song trällernd am Grill
Auch andere Lieder wurden derbe geil gezockt. Hörtipp: Cochise, Gasoline und vor allem Like a stone!

Schmiddi war derweil bei Dave Gahan -> Ex-Depeche Mode Frontmann <- der soll auch sehr geil gewesen sein. Habe nach Audioslave nur "Enjoy the Silence" auf Leinwand gesehen. Wäre sicherlich ein Höhepunkt gewesen :heul:
Bei Placebo war ich leider nur noch kaputt und lag auf Start/Ziel herum. Hab die dementsprechend nur über Leinwand gesehen. Also sag ich mal no comment.

Sonntag stand wieder Freibad auf dem Programm, danach dank 1A Sturzregen und Gewitter kurzfristiger Entschluss schon mal alles zu packen und ins Auto zu verfrachten (Schorsch,Schmiddi+me). Aufgrund dessen Disturbed verpasst :(.
Aber: Manson gesehen! Und das nicht so "allein" wie zuvor ;) - per Handy haben wir uns mit Bernd "Morglor" Lauterbach, seinen Kommilitonen/Freuden Thomas und Julia getroffen. Waren ganz gut positioniert und konnten so die perfekte Bühnenshow vom Shock-Rocker sehen. 1A in der Hinsicht. Tainted Love, Dope Show und einige andere Lieder wussten auch zu überzeugen. Einige unserer Fotos verdanken wir der "kleinen" Julia, die von Thomas bzw. meinen Schultern aus einen Spitzenüberblick.

Trotzdem kein Vergleich zu Maiden oder Audioslave. Stories mit kaputten Brillen, Flaggen usw. lasse ich hier ebenfalls weg.

Nach Manson kam dann endlich METALLICA. Was soll ich sagen. GEIL. Viel mehr fällt mir nicht ein. Jeder Song ein absolutes Brett. Viele alte Klassiker aus der guten Zeit vor dem verkorksten Load-Album. Bis auf the unforgiven hab ich eigentlich mein Lieblingsrepertoir zu hören bekommen.

Nothing else matters live werde ich wohl in meinem Leben nie vergessen. Unvergleichbare Momente. Danke Metallica kann man da eigentlich nur sagen. Ein richtig fetter 120!! Minuten Gig der Band, die mich zur Gitarrenmusik gebracht hat und dank |kami|xaven habe ich den Auftritt jetzt im MP3-Format und als zwei Stunden Video auf Platte.

Nach dem Konzert konnte ich mich zwar kaum noch bewegen, aber irgendwie bin ich dann noch auf Alterna bei Moby angekommen. Und der Mann hat mich tatsächlich umgehauen. Kommt so ca. auf Platz 5, obwohl ich den vorher eigentlich scheisse fand. Schorsch, Metzger + Cauchy haben mich aber netter Weise hingeschleppt und so durfte ich Zeuge werden :). Lightshow absoluter Hammer. Musik sehr vielfältig. Von Rock, Punk, Crossover bis zu Clubsound und Techno klängen. Dazu 1A Statements a la sry, dass wir so einen Idioten wie George Bush als Präsidenten haben oder die lustigen 15 Sekunden Cover-Songs :D. Respekt@moby.

Musste meine Meinung über ihn revidieren. Und wer noch weiss, wie das letzte Lied von dem Gig hiess bekommt nen Lutscher von mir (plz help - meine dieses alte House-Lied, dass so geil abging).

Insgesamt kann ich nur sagen, dass das WE der absolute Wahnsinn war. Habe sehr, sehr viel Spaß gehabt. Einziges Minus war der lange Weg vom Camping bis zum Ring, aber beim nächsten Mal ist man schlauer. So wie der Passenger, aber die W**** haben wir an dem WE leider nur ein Mal gesehen. Der hat einfach immer die erste Reihe geownt :D. Dabei auch noch greetz an Bolle, Tumor und den Hansen.




Ich schliesse mit einem Zitat aus "Jeden verdammten Sonntag":

"METALLICA SIND DIE GRÖSSTEN- HETFIELD IS GOD"
User avatar
passenger
Site Admin
 
Posts: 70
Joined: 2010-07-18 11:11
Location: Baesweiler

Return to Artikel

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron